© Nicolas Bets

Beatrice Rana

Beatrice Rana

Sie gehört zu den ganz großen Talenten am italienischen Pianistenhimmel: Beatrice Rana wurde 1993 in eine Musikerfamilie geboren und hat längst ihren ganz eigenen Zugang zur Musik gefunden. Ihrem Faible für russische Musik hat sie auf ihrem Debüt-Album mit Klavierkonzerten von Prokofjew und Tschaikowsky Ausdruck verliehen. Die „Vollzeit-Träumerin“, wie sie sich selbst auf ihrem Twitter-Profil beschreibt, ist in der Musik hellwach. Vor allem, wenn sie Bachs anspruchsvolle „Goldberg-Variationen“ spielt, die sie schon seit ihrer Kindheit begleiten. Als Erste Preisträgerin etlicher nationaler sowie internationaler Klavierwettbewerbe wie der Muzio Clementi Competition, der International Piano Competition of the Republic of San Marino und dem Bang & Olufsen PianoRAMA Wettbewerb machte Beatrice Rana bereits auf sich aufmerksam. 2010 erhielt die Pianistin den Arturo Benedetti Michelangeli Preis und gewann 2011 die Montreal International Competition.

Sonntag, 15.12.2019 19:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

Beatrice Rana, London Philharmonic Orchestra, Vladimir Jurowski

Prokofjew: Klavierkonzert Nr. 3 C-Dur op. 23, Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 11 g-Moll op. 103

Dienstag, 04.02.2020 20:00 Uhr Kammermusiksaal Berlin

Beatrice Rana

J. S. Bach: Italienisches Konzert F-Dur BWV 971, Schumann: Konzert ohne Orchester f-Moll op. 14, Albéniz: Iberia Band 3, Strawinsky: Drei Sätze aus Petruschka

Donnerstag, 20.02.2020 20:00 Uhr Residenz München

Beatrice Rana, Symphonieorchester des Bayerischesn Rundfunks, Mikko Franck

Rautavaara: Apotheosis, Prokofjew: Klavierkonzert Nr. 3 C-Dur op. 26, Sibelius: Sinfonie Nr. 5 Es-Dur op. 82

Freitag, 21.02.2020 20:00 Uhr Residenz München

Beatrice Rana, Symphonieorchester des Bayerischesn Rundfunks, Mikko Franck

Rautavaara: Apotheosis, Prokofjew: Klavierkonzert Nr. 3 C-Dur op. 26, Sibelius: Sinfonie Nr. 5 Es-Dur op. 82

Donnerstag, 26.03.2020 20:00 Uhr hr-Sendesaal Frankfurt (Main)

Beatrice Rana, hr-Sinfonieorchester, Ivan Repušić

Franck: Sinfonie d-Moll, Prokofjew: Klavierkonzert Nr. 3, Ravel: La valse

Freitag, 27.03.2020 20:00 Uhr hr-Sendesaal Frankfurt (Main)

Beatrice Rana, hr-Sinfonieorchester, Ivan Repušić

Franck: Sinfonie d-Moll, Prokofjew: Klavierkonzert Nr. 3, Ravel: La valse

Porträt Beatrice Rana

Mit Leichtigkeit

Mit ihrem außergewöhnlichen Talent meistert Beatrice Rana das schwerste Klavierrepertoire. Nebenbei hält sie Ausschau nach unbekannten Werken. weiter

Rezension Beatrice Rana – Strawinsky & Ravel

Gekonntes Taumeln

Beatrice Rana entgeht der Gefahr des Abgedroschenen und legt die jeweiligen musikalischen Kerne von Strawinsky und Ravel frei. weiter

CD-Rezension Beatrice Rana

Eisige Weltverlorenheit

Die italienische Pianistin Beatrice Rana spielt Klavierkonzerte von Prokofjew und Tschaikowsky weiter